Falttore – Torlösungen für jede Anforderung

Industrie-Falttore von Hörmann eignen sich besonders für Hallen mit niedriger Sturzhöhe. Ideal sind sie auch für Industriegebäude, bei denen die Statik keine zusätzliche Dachbelastung zulässt.

Die Falttore gibt es bis 14 m Breite und 7 m Höhe. Der Bedarf für den Seitenanschlag – nur 70 mm für das Zargenprofil – ist äußerst gering. Den betrieblichen Erfordernissen entsprechend sind drei bis zwölf Torflügel möglich.

Falttore für verschiedenste Anforderungen

Die Wahl der Hörmann-Torlösung richtet sich nach der Gebäudenutzung und den Anforderungen des Bauherrn. So sind die mit PUR-Hartschaum bzw. Mineralwolle gefüllten doppelwandigen Falttore FPU und FMI ideal für beheizte Werkstätten und Hallen, in denen Schalldämmung wichtig ist.

Für Kalthallen empfiehlt sich die Falttorausführung FSN mit vielen Füllungsvarianten und großflächiger Verglasung. Damit kombiniert bieten sich die ansichtsgleichen FAW-Aluminium-Falltore an. Sie verfügen aufgrund thermisch getrennter Profile über sehr gute Wärmedämmwerte. Deshalb eignen sich sich z. B. gut für Ausstellungshallen.

Jedes Falttor kann mit individuellen Verglasungen und Füllungen ausgestattet werden. Schlupftüren mit und ohne Schwelle sowie unterteilte Gehflügel runden das Programm ab.

Die zu Ihrem Bedarf passende Lösung finden Sie bei Scheel in Dortmund und Essen. Unsere Fachberater informieren Sie ausführlich und unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung.

Weitere Informationen:

RÜCKRUF SERVICE

Fragen zu unseren Produkten? Wir rufen Sie zurück!

Fragen zu unseren Produkten? Wir rufen Sie zurück!

0 + 5 = ?